Mittwoch, 30. Dezember 2015

Wenn die Debcon den Brief an mich "Mit vorzüglicher Hochachtung" beendet ....

könnte ich mich ja eigentlich beleidigt fühlen. Aber dafür ist in der Zeit "zwischen den Jahren" einfach kein Platz.

Es gilt vielmehr der Satz - "Getroffene Hunde bellen". Wobei ich nicht weiß oder gar unterstellen will, ob und dass da in Bottrop Hunde am Werk sind, denn das Schreiben ist unterzeichnet worden von Debcon GmbH - allg. Sachbearbeitung - .

Wobei ein wenig müsste ich mich auf schon aufregen, denn die BDSG-Auskunft, die ich verlangt habe und die dann an meinen Mandanten und mich in Kopie geschickt wurde ist unterzeichnet "Mit freundlichen Grüßen".

Soll mir das was sagen? Stehe ich gar auf einer roten oder schwarzen Liste?

Ach ich frage den Kollegen Sebastian Wulf einfach am 28.01.2016, wenn ich dem innerhalb von 60 Minuten vor dem AG Bielefeld gleich 4mal gegenüber stehe. Wenn er denn kommt. Bisher kam er ja nie selbst. Aber die Strecke Bottrop - Bielefeld ist ja gar nicht mal so weit.