Dienstag, 26. August 2014

Rechtsanwalt Urmann legt Geständnis ab - per Deal zur Bewährungstrafe?

Am Montag hat der Regensburger Rechtsanwalt Thomas Urmann, bekannt auch durch seine Streaming-Abmahnungen für Redtube aus Dezember 2013,  in dem Verfahren vor dem Amtsgericht Augsburg wegen Insolvenzverschleppung, Veruntreuung und Betrug  im Rahmen einerverfahrensvereinfachenden Absprache” ein vollumfängliches Geständnis abgelegt. So berichtet regensburg-digital

Thomas Urmann hat als Geschäftsführer der Wurstfabrik Xaver Schwarz Wurst- und Fleischwarenmanufaktur GmbH die Insolvenz wohl verschleppt und noch Bestellungen getätigt, als das Unternehmen schon als zahlungsunfähig galt.

Das Strafmaß soll zwischen 20 und 24 Monaten liegen und soll wegen des umfassenden Geständnisses zur Bewährung ausgesetzt werden. Es geht immerhin um einen Schaden von rund 400.000,00 €.

Darüber ob das schon das Ende der Rechtsanwaltskarriere des Rechtsanwaltes Thomas Urmann darstellt muss wohl letztendlich die zuständige Rechtsanwaltskammer beurteilen.

Es könnte aber eng werden. Denn wegen der Abmahnwelle gegen vermeintliche Streaming-Nutzer des Pornoportals Redtube, die im Dezember 2013 ausgesprochen worden sind, ermitteln bereits seit Januar sowohl die Hamburger wie auch die Regensburger Staatsanwaltschaft gegen Thomas Urmann. Der Vorwurf auch hier: Betrug ..